Aktuelles und Neuentwicklung

Eigenständiges Überwachungssystem

Ein Übergeordnetes eigenständiges Überwachungssystem für redundante
Wechselrichter mit Fehlermeldung und Fehlerspeicherung.
Alle relevanten Fehler sollen mit dem System (FS-1) erkannt und extern
gemeldet werden.

Tritt ein oder mehrere Fehler in den einzelnen Funktionsbereichen auf,
so leuchtet die entsprechende Melde-LED in der Bedienfront. Zusätzlich
blinkt auch die Melde-LED "neue Störung". Wenn die Melde-LED
" neue Störung" blinkt wird gleichzeitig auch ein potenzialfreier Melde-Kontakt
"Sammelstörung" (externe Meldung) aktiviert.

Nach Beseitigung des entsprechenden Fehlers kann die Meldung über
den Reset-Taster (ca. 4 sec. gedrückt halten) quittiert werden. Ist eine
Behebung des entsprechenden Fehlers nicht möglich, so kann mit dem
Reset-Taster die externe Meldung (Meldekontakt) "Sammelstörung" und
die Melde-LED "neue Störung" quittiert werden, wenn der Reset-Taster
für ca. 2 sec gedrückt wird. Die Melde-LED des bereits vorliegenden Fehlers
(nicht beseitigter Fehler) leuchtet hierbei weiter. Sobald jetzt ein weiterer
Fehler auftritt, wird die entsprechende Melde-LED in der Bedienfront
aktiviert und zusätzlich auch die Melde-LED "neue Störung" und die
externe Meldung "Sammelstörung" wird wieder gesetzt.

Mit dem Taster "LED-Test" besteht die Möglichkeit alle in der Bedienfront
der Anlage eingebauten Melde-LED´s jederzeit zu aktivieren, um eine
optische Kontrolle der Melde-LED´s durchzuführen. Dieser LED-Test aktiviert
alle in der Anlage eingebauten Systeme, die daraufhin einen Test durchführen.
Wenn zb. ein Wechselrichter abgeschaltet ist und der LED-Test durchgeführt
wird, dann werden die Melde-LED´s des abgeschalteten Wechselrichters
nicht aktiviert (bleiben aus).

 

  • Nachfolgende Fehlermeldung / Melde-LED´s sind eingebaut
  • "Netz1 Fehler": Das Netz1 weist falsche Werte auf
  • "Netz2 Fehler": Das Netz2 weist falsche Werte auf
  • "Netz EUE >U": Das Netz für die EUE weist einen zu hohen Wert auf (>253V AC)
  • "Netz EUE <U": Das Netz für die EUE weist einen zu niedrigen Wert auf (<190V AC)
  • "bypass": Der Hand bypass wurde manuell eingeschaltet, hierbei ist keine
    gesicherte Versorgung der Verbraucher gegeben.
  • "neue Störung": Es ist ein Fehler aufgetreten, der auch extern über den
    Meldekontakt "Sammelstörung" gemeldet wird.
     
  • Anzeigen von Wechselrichter 1 und 2
  • "Störung": Der Wechselrichter hat sich abgeschaltet, keine Funktion mehr
  • "DC > UE": Der DC-Eingang weist einen zu hohen Wert auf (>141V DC)
  • "DC < UE": Der DC-Eingang weist einen zu niedrigen Wert auf (<91V DC)
  • "AC >UA": Der AC-Ausgang weist einen zu hohen Wert auf (>254V AC)
  • "AC < UA": Der AC-Ausgang weist einen zu niedrigen Wert auf (<207V AC)
  • ">Last": Der Wechselrichter wird Überlastet / Verbraucherlast  (>120% Inenn)
  • ">Temp": ungenügende Kühlung des Systems (>110°C)
  • "Lüfter": Der interne Lüfter ist ausgefallen bzw. arbeitet nicht mehr korrekt
     (zu geringer Luftstrom)

KS elektronik GmbH Tel: 05221 1642-0  Fax: 05221 1642-19  Email:  info(at)kselektronik.de

Home     Profil   Leistung   Service   Kontakt   Spezial   Zusätze Redundanz
             Frequenzwandler AVS DC-E   DCS-1   EUE   SGN SNT-E   SNT1C
            
SNT1L   SNT3   UGV   USV   VDCW   WGLC-S   WGL-S   WG-S   Solar


Entwicklung Herstellung und Vertrieb von leistungselektronischen Anlagen und Systeme

Fehlerspeicher-102
Ansicht Bedienteil des FS-1